Neuigkeiten
22.06.2017, 00:00 Uhr
Denkmalschutzgesetz muss an die neuen Gegebenheiten angepasst werden

Im Rahmen der heutigen Landtagsdebatte zum Antrag „Rechts-/Verwaltungsvorschriften und Vollzug zum Denkmalschutzgesetz“, erklären die Mitglieder der Arbeitsgruppe Landesentwicklung und Verkehr der CDU-Landtagsfraktion von Sachsen-Anhalt, Hardy Peter Güssau MdL und Frank Scheurell, MdL (Vorsitzender der AG):

„Eine Novellierung des Denkmalschutzgesetzes ist dringend geboten. Das Bundesland Sachsen-Anhalt hat bezogen auf seine Landesfläche die höchste Denkmaldichte unter den Bundesländern. Gleichzeitig leidet das Land jedoch unter der demografischen Entwicklung und der Überalterung der Bevölkerung, weshalb die wirtschaftliche Erhaltung von Denkmalen immer schwieriger wird. Es muss insbesondere ein Mittelweg gefunden werden, den Erhalt von Denkmalen zu sichern, gleichzeitig aber auch den Kosten-Nutzen-Aufwand im Auge zu behalten. Das Denkmalschutzgesetz muss an die neuen Gegebenheiten angepasst werden. Daher werden sich die Verantwortlichen der Koalitionsfraktionen zusammensetzen, um das Projekt‚ Novellierung der denkmalschutzrechtlichen Regelungen‛ von Grund auf anzugehen.“