Neuigkeiten
03.02.2019, 00:00 Uhr
Hardy Peter Güssau neues Mitglied im Landtagsausschuss für Arbeit, Soziales und Integration
 

Die CDU-Fraktion im Landtag von Sachsen-Anhalt ändert ihre Ausschussbesetzung nach Austritt eines Mitgliedes aus der AfD- Fraktion, der Auswirkungen auf Zusammensetzung der Fachausschüsse im Landtag hat. Die CDU kann bei gleichbleibender Anzahl der Mandatsträger einen Sitz mehr in allen Ausschüssen besetzen. 

Die Fraktion hat einen Beschluss gefasst und sendet seit 1. Februar 2019 ihr Mitglied Hardy Peter Güssau, MdL, in den Ausschuss für Arbeit, Soziales und Integration des Landtages.

Der Abgeordnete Güssau arbeitet weiter als Mitglied im Ausschuss für Landesentwicklung und Verkehr und als Mitglied im 15. Parlamentarischen Untersuchungsausschuss ("Gutachten-Affäre").

Güssau, der ehemalige Landtagspräsident, ist Raumordnungspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion und stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten sowie stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Umwelt und Energie (UMW). 

Güssau: “Ich freue mich über das Vertrauen meiner Fraktion. Bereits bei den Koalitionsgesprächen war ich für den Teil Demokratie und Integration der Verhandlungsführer meiner Partei.“