Neuigkeiten
09.07.2020, 11:00 Uhr
Güssau: „Endlich! Baubeginn für letzten Abschnitt an der Meßdorfer Ortsduchfahrt.“

Ab Montag (13.07.) wird in Meßdorf (Landkreis Stendal) die Baustelle für die Sanierung des letzten Abschnitts der Ortsdurchfahrt im Zuge der Landesstraße (L) 13 eingerichtet. „Das Land Sachsen-Anhalt investiert noch einmal knapp eine halbe Million Euro in den Ausbau der Hauptstraße“, erklärte dazu Verkehrsminister Thomas Webel vor Beginn der Arbeiten. Wenn alles planmäßig laufe, sei die Sanierungsmaßnahme dann im Herbst dieses Jahres komplett abgeschlossen.

Webel zufolge beteiligen sich auch die Stadt Bismark – mit mehr als 400.000 Euro – und der Wasserverband – mit rund 8.000 Euro – am letzten Bauabschnitt des gemeinschaftlichen Vorhabens.

 

Von dem Geld wird die Fahrbahn der rund 265 Meter langen Strecke zwischen den Kreuzungen Kirchsteig/Schulstraße und Beeser Chaussee/Am Mühlenberg in Asphaltbauweise ertüchtigt. Im Zuge dessen werden die straßenbegleitenden Gehwege sowie Grundstückszufahrten grundhaft ausgebaut.

 

Die Stadt Bismark nutzt die Maßnahme, um im gesamten Bauabschnitt die Trinkwasserleitung, einschließlich aller Hausanschlüsse, sowie die Regenentwässerung zu erneuern. Darüber hinaus wird im Zuge der Arbeiten ein Breitbandkabel verlegt.

 

Sämtliche Arbeiten sollen Ende September (planmäßig am 25.09.) abgeschlossen sein. Solange muss die Ortsdurchfahrt voll gesperrt werden. Die Umleitung erfolgt über die Beeser Chaussee und weiterführend über die parallel zur Baustelle verlaufende Neue Straße in Richtung Osterburg (Späningen/Flessau) und umgekehrt in Richtung Bismark.

 

Die Ortsdurchfahrt von Meßdorf im Zuge der L 13 ist in den zurückliegenden Jahren abschnittsweise für mehr als 2,5 Millionen Euro umfassend ausgebaut worden.